Top

Trinkwasseraufbereitung im Wohnmobil

Trinkwasser im Wohnmobil, Wohnwagen oder Van ist essenziell und lebensnotwendig.
In Deutschland ist man gewohnt das Leitungswasser direkt aus dem Wasserhahn zu trinken. Kommt man aber in südliche Länder ist das nicht mehr möglich, intensiver Chlor-Geschmack und oft auch Belastungen des Leitungswassers mit Schwermetallen, Medikamentenrückständen und Mikroplastik gehört hier zum Alltag. Darum kaufen die meisten im Urlaub oder unterwegs auf Reisen die großen Plastikpacks Wasser.

Aus unserer Sicht auch nicht die Lösung, denn das ganze Plastik, was dadurch produziert wird, landet irgendwann wieder im Meer und belastet unsere Umwelt noch weiter.

Zum Glück haben wir eine super einfache und ökologische Alternative gefunden. Die Produkte von Alb Filter.

In diesem Blog-Beitrag zeigen wir euch die Vorteile des Alb Filters auf. Wir haben eine Kooperation mit Alb Filter, daher müssen wir diesen Blog-Beitrag als WERBUNG deklarieren.

Durch die Kooperation mit Alb Filter können wir euch einen 10 % Gutscheincode anbieten. Gebt einfach beim Check-out auf der Alb Filter Website den Code”thumann” ein und ihr erhaltet 10 % Rabatt auf euren gesamten Einkauf.

Unser Wasserfilter auf Reisen im Wohnmobil

Bereits seit über einem Jahr haben wir einen Alb Filter Active eingesetzt um beim betanken unseres Wohnmobils mit Frischwasser, dieses vom Chlor-Geschmack und organischen Schadstoffen zu befreien. Das Ergebnis ist genial. Wir hatten selbst in Gebieten mit extremem Chlor-Geschmack bestes Trinkwasser vom Wasserhahn gezapft und keiner in der Familie hatte über das letzte Jahr irgend welche Beschwerden, obwohl wir ausschließlich selbst gefiltertes Wasser getrunken haben.

Das Filtersystem ist super einfach aufgebaut und kann sowohl beim Befüllen des Frischwassertanks verwendet werden als auch als Untertisch-Variante oder direkt am Wasserhahn um das Wasser direkt vor dem Gebrauch zu filtern.
Das heißt der Filter lässt sich auch in jedem normalen Haushalt verwenden und so beste Trinkwasserqualität zu Hause genießen. Denn was wir auch nicht wussten ist, dass unser Trinkwasser nur auf 50 mögliche Schadstoffe regelmäßig kontrolliert wird, Aber bis zu 100.000 Verunreinigungen im Wasser gelöst sein können. Wir bleiben zwar noch ein wenig im Wohnmobil, sollten wir aber doch mal wieder sesshaft werden, werden wir sicher auch dann unser Wasser mit einem Albfilter aufbereiten. Folgend habe ich euch die verschiedenen Möglichkeiten zur Montage und Nutzung gegenübergestellt.

Die mobile Variante mit Gardena-Anschluss.

Die Untertisch-Variante. gibt es für den Hausgebrauch und das Wohnmobil.

Die Wasserhahn-Variante. Auch als praktische Duo-Variante erhältlich.

Die Dusch-Variante.

Der ultimative Wasserfilter

Seit letzter Woche haben wir auf das Doppelfilter-System „Fusion“ gewechselt.
Der Fusion Filter ist eine Kombination von zwei Filtern, dem „Active“ Aktivkohle-Filter und einem Nano-Filter der nochmal zusätzlichen Schutz vor Mikrokeimen und Krankheitserreger wie Bakterien oder Salmonellen bietet. Hier seht ihr den Aufbau und die Funktionsweise des Filters.

Der richtige Wasserfilter für dich

Jetzt fragst du dich vielleicht, ja alles schön und gut, aber welcher Filter ist jetzt der richtige für mich? Um dir die Entscheidung ein bisschen zu vereinfachen haben wir dir die einzelne Filter und deren Vorteile kurz gegenübergestellt.

Eigenschaften / FilterActiveActive Plus+NanoFusion
Mineralien bleiben erhalten++++
Geruch, Geschmack,
Trübungen und Chlor
+++++++++

Schwermetalle

+++

+++

+++

Pestizide,
Arzneimittelrückstände

+++++++++

Mikroplastik, Asbestfasern
und Sedimente

+

++

++++++

Kalkreduktion

++
Keime und Bakterien+++++++++
Wechselintervall4 Monate4 Monate6 Monate4 + 6 Monate
Durchfluss
*Bei ca. 3 bar Wasserduck

9 l/min

4,5 l/min

11 l/min

8 l/min

Untertisch-Variante

++++

Wasserhahn-Variante

+++
Camping-Variante+++

Für uns ist der Fusion Filter, also die Kombination aus Active und Nano die optimale Wahl, da wir damit alle Vorteile kombinieren. Der Active Plus+ Filter ist für den Einsatz im Wohnmobil bzw. als Befüll-Filter nicht geeignet, da dieser dauerhaft im Kontakt mit Wasser sein muss. Zudem sollte man beim Einsatz als mobiler Filter darauf achten, dass der Wasserdruck an öffentlichen Brunnen meist keine 3 Bar beträgt, mit dem Active, Nano und Fusion Filter hatten wir bisher trotzdem noch nie Probleme, der Active Plus+ benötigt aber einen höheren Druck.

Wie das Ganze dann im Einsatz aussieht zeigen wir euch im folgenden Video.

Zusätzlicher Protect Filter

Wer seinen eigentlichen Filter zusätzlich schützen will, kann den Protect Vorfilter noch auf den eigentlichen Filter installieren. Dieser schützt vor Sedimenten wie Sand, Rost und gröberen Partikeln welche zum Beispiel durch Rohrablagerungen oder öffentlichen Brunnen auftreten können und sorgt so dafür, dass der eigentliche Filter (Active, Nano oder Active Plus+) länger seine Funktion behält. Gerade bei regelmäßigem bzw. dauerhaftem Einsatz sehr zu empfehlen.

Die Filter in der Übersicht

Alb Filter Active MOBIL

Alb Filter Active TRAVEL

Alb Filter Nano MOBIL

Ich hoffe euch hat die Vorstellung der Filter und deren Vergleich gefallen. Lasst mal ein Kommentar unten ob ihr bereits einen Wasserfilter benutzt und welche Erfahrungen ihr gesammelt habt.

Falls ihr euch jetzt überlegt einen Alb Filter zu kaufen denkt daran, dass wir euch durch unsere Kooperation mit Alb Filter einen 10% Gutscheincode  anbieten können.

Gebt einfach beim Checkout auf der Albfilter Website den Code “thumann” ein und ihr erhaltet 10% Rabatt auf euren gesamten Einkauf.

Hier gehts direkt zur Albfilter Website.

post a comment