Top

Salzburger Land

Natur, einsame Strände und viel zu entdecken.

Salzburger Land

Mondsee, Attersee, Wolfgangsee

Der Umbau unseres Wohnmobils ist abgeschlossen und wir wollen zur ersten Testfahrt aufbrechen. Moritz hat sich über die Osterferien Urlaub genommen und wir starten in Richtung Österreich.

Voller Vorfreude und ein bisschen nervös fahren wir bei besten Wetter los um ein paar Tage in den Bergen zu verbringen.

Unser Ziel ist der Mondsee. Ideales Wandergebiet mit Kindern. Es gibt einige Aufstiege, die hier in dieser Region aber noch nicht zu alpin sind. So lassen sich perfekte Strecken mit Kindern finden.

Nach einer sehr entspannten Fahrt kommen wir gegen 17.00 Uhr an und finden auf Anhieb einen Platz zum übernachten. Direkt am See! Wir packen unseren Grill aus und lassen den ersten Abend im Mondschein ausklingen. Danach krabbeln wir zum ersten Mal in unsere Betten im Wohnmobil. Derzeit scheint es noch so unwirklich, dass das demnächst unser zu Hause ist.

Viele kennen vielleicht diese ersten unruhigen Nächte in Hotelzimmern. Man wälzt sich die ganze Nacht hin und her und findet keine Ruhe. In der zweiten Nacht wird’s dann schon besser. Aber man muss sich eben erst an das fremde Bett gewöhnen.

Erstaunlicherweise haben wir die erste Nacht im Wohnmobil sehr gut geschlafen. Vielleicht liegt es daran, dass wir uns so unglaublich wohl fühlen und es ja unser eigenes Bett ist und kein Hotelbett.

Trotz der verdunkelten Fenster, sind wir jedoch mit Sonnenaufgang aufgewacht. Wir kochen uns zum Frühstück Kaffee, braten Spiegeleier, essen in aller Ruhe, räumen wieder auf, machen uns für die Wanderung fertig und schauen zum ersten mal auf die Uhr. Es ist gerade mal 8.00 Uhr. Unglaublich, keine Ahnung wann wir es zum letzten Mal so stressfrei, so früh aus dem Haus geschafft haben.

Für den ersten Tag suchen wir uns die Wanderung zum Almkogel aus. Jonas erster Gipfel, den er selbst bestiegen hat. Naja, fast. Er wurde in der Kraxe hochgetragen und ist dann, am Gipfel selbstständig zum Gipfelkreuz gelaufen 🙂 Wir genießen den herrlichen Ausblick eine ganze Weile und machen uns dann wieder an den Abstieg. Da wir so früh gestartet sind, ist es gerade mal Mittag und wir haben noch den ganzen Tag Zeit zum erkunden. Wir schauen uns die Stadt an, genießen die Sonne und sind rund um glücklich.

An den nächsten Tagen erkunden wir noch den Attersee, den Wolfgangsee und den Vordersee.

Der Attersee ist traumhaft schön. Er glitzert in der Sonne, als wären Diamanten am Grund. Von dort machen wir eine gemütliche Wanderung zum Nixenfall. Jonas sitzt im Kinderwagen. Die Wege sind hier gut ausgebaut und führen durch den Wald.

Bislang haben wir immer einen kostenfreien Parkplatz mit idealer Lage gefunden. Am Wolfgangsee wollen wir jetzt zum ersten Mal einen Campingplatz ansteuern. Es gibt mehrere Angebot direkt am See. Wir entscheiden uns für den Campingplatz in St.Gilgen am Birkenstrand. Schöne Lage mit Zugang zum See. Die Sanitärenanlagen sind blitz sauber, das Personal hilfsbereit.

Hier packen wir die Fahrräder aus und wollen den See umrunden. Die Anfangs sehr gemütliche Radtour, wird zwischen durch dann doch sehr schweißtreibend.

Am Hotel und Gasthof Fürberg kann man sich für die Fähre entscheiden oder man bewältig einen Anstieg der es in sich hat. Hier ist gute Kondition erforderlich oder ein E-Bike 🙂 Mit Jonas im Fahrradsitz haben wir es dennoch auch mit einem Trekkingrad geschafft. Nach dieser Hürde geht es auch schon wieder sehr gemütlich weiter. Der Fahrradweg führt direkt am See entlang sowie durch die schönen kleinen Dörfer. Ein wunderschöner Ausflug für die ganze Familie.

Der Vordersee kann zu Fuß umrundet werden. Er ist auch eine ideale Joggingroute. Hier gibt es schöne Spielplätze für die Kinder und ein paar Wirtshäuser.

Campen direkt am See ist hier nicht erlaubt, darum fahren wir nach unserem Ausflug wieder zurück zu unserem Campingplatz an den Wolfgangsee. Auf unserem Rückweg kommen wir noch am Fuschlsee vorbei, den wir dann beim nächsten Besuch in der Reginen näher erkunden wollen.

Fazit:

Das Salzburger Land ist ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie. Hier gibt es einige Attraktionen für jedes Alter.

Highlights und Sehenswürdigkeiten im Salzkammergut

Almkogel
Almeida Park
Födinger Alm
Nixenfall
Schafberg
Das gläserne Tal

Empfehlungen und Tipps

Campingplatz/StellplatzEs gibt ein großes Angebot an Campingplätzen. Aber auch kostenfreie Parkplätze sind problemlos rund um die Seen zu finden.

EssenWir kochen gerne selbst, wollen aber trotzdem das regionale Angebot nicht missen. Jeden Samstag ist Wochenmarkt in St. Gilgen! Hier haben wir uns mit frischen Lebensmitteln eingedeckt.

FortbewegungZu Fuß oder mit dem Rad kommt man hier gut rum.

Lokale Köstlichkeiten im Salzkammergut

1
Fisch aus dem Salzkammergut Der Wildfangfisch hat hier eine besonders feine Qualität.
4
Knödel Hier kommt man nicht um den Knödel rum. Deftig gefüllt z. b. mit Speck oder die süßen Varianten wie Zwetschgen- oder Topfenknödel sollte man sich nicht entgehen lassen.
2
Apfel- und Birnenmost Der ideale Durstlöscher auf dem Weg durch die Region in Oberösterreich.
5
Brettljause Auf dieser kalten Platte findet man häufig Ripperl, Essigwurst, Sulz und Erdäfelkas ( aus Kartoffeln, Zwiebeln und Sauerrahm.

Packliste für das Salzburger Land

Ähnliche Artikel

8

post a comment