Top

Itri

Natur, einsame Strände und viel zu entdecken.

Itri

Urlaub in Itri

Unsere Italien Tour geht weiter. Für eine Woche haben wir uns eine Ferienwohnung am Ortsrand von Itri gemietet. Inmitten der grünen Natur, von Olivenhainen umgeben und sehr ruhig. Gefunden haben wir die Unterkunft wieder einmal über AirBnB.

Itri ist nicht unbedingt das Reiseziel für den Pauschaltouristen, da doch ca. 10 km vom Meer entfernt, bietet sich aber super an als Ausgangspunkt für unternehmungslustige Familien.
Man erreicht relativ schnell innerhalb von 15 Minuten mit dem Auto die Südküste zwischen Gaeta und Formia oder den westlichen Küstenabschnitt zwischen Gaeta und Terracina.

Ein weiterer Vorteil, vor allem im Hochsommer ist, dass sich Itri gut 170 Metern über dem Meer befindet und es somit nicht ganz so heiß und drückend ist wie direkt am Meer.

Itri selbst ist touristisch nicht sehr erschlossen. Das wohl wichtigste Wahrzeichen der Stadt ist Die Ruine der mittelalterlichen Burg, der Rocca Caetani. Hier erhält man einem grandiosen Blick über die Stadt, sehr zu empfehlen kurz vor Sonnenuntergang.

Itri gilt zudem als eine Hochburg des Olivenanbaus, es gibt sogar eine eigene Olivensorte die „Oliva Itrana“, die nur hier angebaut wird. Daher verwundert es nicht, dass man in den Gassen viele kleine Geschäfte findet, die ihre Olivenspezialitäten von Öl über Seifen und auch handwerkliche Kunst aus Olivenholz findet.

Wer raus in die Natur möchte findet in kurzer Distanz den Naturpark Monti Aurunci. Hier kann auf etlichen Trails die Gegend erkundet, oder der Gipfel des Monte Petrella auf 1533 Metern erklommen werden. Das Parkgebiet bietet Touristen, Wanderern oder Naturliebhabern immer wieder neue Eindrücke und besondere Begegnungen mit der lokalen Natur und der Geschichte. Steile Pfade, Kehren und Straßen, die den Berg queren, geben die Möglichkeit, eine vielfältige Landschaft zu entdecken. Steil und kahl, wild und üppig, zum Meer hin schroffe felsige Klippen, für jeden Geschmack ist hier etwas dabei.

Die Strände um Gaeta und Formia sind im Hochsommer sehr voll, da hier auch viele einheimische ihren Urlaub verbringen. Wir haben dennoch eine einsame Bucht entdeckt, welche nicht nur klares Wasser zum schnorcheln bietet sonder auch unmittelbar an ein paar Grotten angrenzt. Man sollte allerdings eine Luftmatratze mitnehmen da es ein Steinstrand ist.

Fazit:

Die Provinz Latina bietet einige schöne Ecken abseits des Massentourismus, man muss diese aber Suchen. Nimmt man ein paar Meter Fußmarsch in Kauf, kann man selbst in der Hauptsaison noch einsame Strände finden.

Highlights und Sehenswürdigkeiten in Itri

Natural Park of Monti Aurunci
Altstadt Gaeta
Grotte des Tiberius
Sperlonga Stadt
Burgruine in Itri
Grotten bei Piana Di Sant'Agostino

Empfehlungen und Tipps

Unterkunft – Wir haben eine Privatunterkunft über AirBnB gebucht und hatten damit auch gute Erfahrungen gesammelt.. Es gibt zahlreiche Angebote in und um Itri bzw. Gaeta.

Essen – Wer selbst kocht findet genügend Supermärkte in nächster Umgebung. Sollte man Essen gehen wollen, empfiehlt es sich früh genug einen Tisch zu reservieren denn in der Hauptsaison sind die Plätze in den guten Restaurants schnell vergriffen.

Fortbewegung – Ohne Auto ist man in Itri bzw. der Provinz Latina aufgeschmissen oder an den Touristenhochburgen rund um Gaeta und Formia gefangen.

Lokale Köstlichkeiten in Itri und Umgebung

1
Olivenöl Itri gilt als eine der Hochburgen für Oliven bzw. Olivenöl, alles rund um dieses Thema findet man in der Stadt Itri.
2
Frische Muscheln Im Hafen von Gaeta gibt es einen Fischmarkt, hier erhält man köstlichen fangfrischen Fisch und andere Meerestiere, absolut zu empfehlen!

Packliste für Itri

Ähnliche Artikel

6

post a comment