Top

Die ultimative Packliste für das Reisen im Wohnmobil

Wir wollen dir eine ultimative Packliste zur Verfügung stellen, mit Dingen, die du auf einer Reise mit dem Wohnmobil nicht vergessen und unbedingt dabei haben solltest.

Egal ob du eine Woche in den Urlaub fährst oder, so wie wir, dich auf eine Langzeitreise mit dem Wohnmobil vorbereitest, es stellt sich immer die Frage, ob alles dabei ist.
In kaum einem Urlaub ist uns folgendes noch nicht passiert: Wir sind nach einigen Stunden am Ziel angekommen, stehen am schönsten Platz, wollen uns einrichten, und stellen fest, da fehlt doch was!

Mit Hilfe unserer Packlisten wollen wir dir den Start erleichtern.

Die Produkte, die wir dir in unserem Travel-Shop vorstellen, sind praktisch, bei uns ständig im Gebrauch, teilweise nicht billig. Aber wer billig kauft, kauft auch oft zweimal. Man ärgert sich darüber und es wird unnötig Müll produziert. Wir mussten schon einiges an Lehrgeld zahlen, welches wir dir hiermit ersparen wollen.

Erstausstattung für dein Wohnmobil

So ein Wohnmobil ist ein kleiner Haushalt auf Rädern. Doch sollte alles platzsparend und möglichst wenig Gewicht haben. Also geht man zum erstem Mal zu einem Campingausstatter, blättert Kataloge durch oder stöbert im Internet um sich einen Überblick zu verschaffen.

Aber Vorsicht, wie überall gibt es auch hier eine Reizüberflutung mit Produkten, die angeblich alle gebraucht werden.

Hier die Kauflust am Besten etwas zügeln und sich auf das Wichtigste beschränken. Im Laufe der Zeit wird man merken, was man vielleicht noch anschaffen kann. Unterwegs trifft man oft auf andere Camper und im Gespräch kann man von deren Erfahrung profitieren und danach immer noch kaufen. Wir stellen dir hier eine Packliste für die erste Grundausstattung zusammen.

Packlisten fürs Reisen mit dem Wohnmobil:

1. Packliste zum Kochen und Essen im Wohnmobil

Beginnen wir mit einem sehr wichtigen Thema. Dem Essen. Wir kochen und essen unglaublich gerne. Für uns schmeckt es zu Hause immer am Besten. Wenn es für uns möglich ist, gehen wir auf regionale Märkte und kaufen dort Obst und Gemüse frisch vom Stand ein. Es braucht nicht viel um ein gutes Essen zu zaubern.

 

  • Geschirr – Am besten aus Kunststoff, Bambus oder Edelstahl. Hier reichen für eine vierköpfige Familie 4 große Teller, 4 kleine Teller, 4 Schüsseln.
  • Tassen und Gläser – Ebenfalls Kunststoff, Bambus oder Edelstahl. Pro Familienmitglied 1 bis 2 Becher.
  • Besteck – Normales Besteckt. Hier wieder pro Person ein Stück.
  • Messer – Zum Gemüseschneiden, Brotschneiden.
  • Sparschäler
  • Flaschenöffner und Korkenzieher – am Besten beides in einem.
  • Schere
  • Töpfe – 1 großer Topf, 1 kleiner Topf.
  • Pfannen – 1 große Pfanne.
  • Kochbesteck – Kochlöffel, Pfannenwender, Schöpflöffel.
  • Wasserkessel – Für heißes Wasser.
  • Kaffe/ Teekanne – Am besten aus Edelstahl.
  • Clips zum Verschließen – Um offenen Packungen zu verschließen. Während der Fahrt fällt in den Schränken öfter mal was um.
  • Schüsseln mit Deckel – 3 Stück in verschiedenen Größen. Dienen z.B. als Salatschüsseln, Rührschüssel, Aufbewahrung.
  • Brotdosen – 3 Stück für unterwegs.
  • Trinkflaschen – Für unterwegs, pro Familienmitglied eine.
  • einen Nudelsieb – Alternativ ein Nudellöffel.
  • Handmixer
  • Pürierstab
  • Spülschüssel – Um am Campingplatz schmutziges Geschirr zum Spülbecken zu transportieren. Wir nuten dafür eine klappbare Babybadewanne, die vielseitig einsetzbar ist.
  • Geschirrtücher, Lappen, Müllbeutel, Küchenrolle und Spülmittel sollten ebenfalls mit in die Grundausstattung.
  • Feuerzeug – Ohne das Feuerzeug, bleibt die Küche kalt.

„Nice to have“

Wir haben uns ins Wohnmobil einen Backofen eingebaut, den wir nicht mehr missen möchten. Auf Brot, Pizza und Kuchen können wir nicht verzichten.
Wer keinen Backofen hat, dem empfehlen wir den Omina Campingbackofen.

2. Packliste zum Schlafen und Wohnen im Wohnmobil

Wir leben seit Juli 2019 im Wohnmobil. Mit das Schönste daran ist, dass man genau dort schläft und wohnt wo man gerade ist. Man hat seine Wohnung immer dabei. Deshalb muss all das eingepackt werden, um sich wohl und zu Hause zu fühlen.

 

  • Bequeme Matratzen für die Betten – Wer länger auf einer unbequemen Matratze liegt, wird schnell feststellen, hier darf nicht gespart werden. Wir haben unsere Matratze im Alkoven getauscht, weil die Vorhandene einfach viel zu unbequem war.
  • Bettzeug und Bezüge – Genauso einrichten, wie eben auch zu Hause.
    Fleecedecke, Wolldecke etc. – Um sich am Abend draußen wie drinnen einzukuscheln.
  • Handtücher – Groß und Klein für jedes Familienmitglied.
  • Waschzeug – Jeder was man eben so täglich braucht.
  • Badeschlappen – Zum duschen auf dem Campingplatz.
  • Waschbeutel oder Tasche – Zum duschen auf dem Campingplatz.
  • Toilettenpapier
  • Mückenspray
  • Sonnencreme
  • Besen und Kehrschaufel !!!
  • Wäscheleine + Klammern
  • Reiseapotheke
  • kleines Nähset

3. Packliste für alles was beim Reisen mit dem Wohnmobil draußen benötigt wird

Zu Beginn unserer Reise waren wir hier sehr sparsam, was wir mittlerweile bereuen. Die Campingmöbel haben wir bereits komplett ausgetauscht.

  • Stühle – Für jede Person einen. Praktisch sind auch die kleinen faltbaren Hocker.
  • Tisch – Wenn jedes Tischbein von der Höhe verstellt werden kann, sorgt das für mehr Stabilität.
  • Kerzen, Räucherstäbchen – Gegen Mücken am Abend.
  • Fliegenklatsche – Ohne heißt es Leben am Limit.
  • Campinggrill
  • Picknickdecke, Strandtuch
  • Strandtasche
  • Taschenlampe

4. Packliste für Werkzeug im Wohnmobil

Unterwegs mit dem Wohnmobil kann immer etwas passieren. Egal, ob der Reifen platz, die Schranktür an der Küchenzeile runter hängt, oder beim ausparken die Stoßstange angefahren wird. Du solltest auf jeden Fall für eine erste Reparatur gerüstet sein.

  • Kleiner Werkzeugkasten – Akkuschrauber, Hammer, Zange etc.
  • Taschenmesser
  • Kabelbinder
  • Gaffatape
  • Wagenheber
  • Radkreuz
  • Ersatzrad oder Reparaturset
  • Klappspaten
  • Auffahrkeile
  • Kleines Set an Schrauben in verschiedenen Längen.
  • Dichtmittel Dekaseal + Sikaflex

„Nice-to-have“

  • Abschleppseil
  • Starthilfekabel
  • Stirnlampe

5. Packliste für Technik im Wohnmobil

  • Ladekabel – Für Handy, Laptop, Tablet, Taschenlampe, Akkus etc.
  • Strom:
    • Kabeltrommel
    • Wechselrichter ( 12V zu 230V)
    • Sicherungen – als Ersatz
  • Wasser:
    • Wasserschlauch um die Wassertanks zu füllen
    • Wasserfilter – So kann auch unterwegs das Wasser aus dem Hahn getrunken werden. Es müssen keine Wasserflaschen oder zusätzliche Wasserkanister mitgeschleppt werden. Ist umweltschonend.
  • Gas:
    • eine volle Gasflasche – Je nachdem wie lange man unterwegs ist. Im Urlaub sollte eine Gasflasche reichen. Auf Langzeitreise haben wir eine deutsche Gasflasche dabei und kaufen immer im jeweiligen Land eine weitere Flasche dazu.
    • Eu- Adapterset – Jedes Land hat unterschiedliche Gasflaschen und Anschlüsse.

„Nice-to-have“

6. Packliste deiner persönliche Dokumente im Wohnmobil

Diese Dinge müssen auf jeden Fall dabei sein.

  • Personalausweis oder Reisepass – Checken, wie lange die Dokumente noch gültig sind.
  • Führerschein – Eventuell auch ein internationaler Führerschein.
  • Fahrzeugpapiere
  • Grüne Versicherungskarte – Wird in manchen Ländern ( z.B. Marokko) verlangt.
  • Krankenversicherungskarte oder Auslandskrankenversicherung
  • Impfpass
  • Kreditkarte und EC-Karte – Checken, wie lange diese noch gültig sind.
  • Wer Haustiere dabei hat die entsprechenden Impfbestätigungen mitführen.

7. Packliste für Hobbies im Wohnmobil

Natürlich muss noch Platz bleiben, für deine Hobbies, Spielsachen der Kinder, Bücher, Foto und Videoequipment. Da hier jeder seine eigenen Vorlieben hat, gibt es hierzu keine vorgegebene Packliste von uns. Weniger ist mehr! Lieber noch ein bisschen Platz lassen, für Dinge, die man unterwegs findet.

Wichtige Dinge, die bei uns nicht fehlen dürfen:

  • Fahrrad – Für Ausflüge oder kleinere Einkäufe beim Bäcker oder Gemüsemarkt.
  • Surfbrett – Wenn man länger am Meer unterwegs ist, insbesondere am Atlantik, kommt man um ein Surfbrett nicht rum.
  • Bodyboard – Besonders die Kinder haben Spaß damit
  • Block und (Bunt-) Stifte – Um etwas aufzuschreiben, zum malen und zeichnen.
  • Film- und Fotoausrüstung – Um all die schönen Erlebnisse festzuhalten.
  • Kinderspielsachen – Jedes Kind darf sich vorab eine Kiste mit Spielsachen zusammen packen.
  • Strandspielzeug – Eimer, Schaufel, Bagger, Beachvolleyball, Jonglierbälle
  • Kartenspiele – Sie nehmen nicht viel Platz weg und wir spielen am Abend gerne gemeinsam mit den Kindern oder auch mit anderen Campern.
  • Bücher – ebook reader

8. Packliste für deinen Kleiderschrank im Wohnmobil

Hier kommt es stark darauf an, in welche Region und wie lange man unterwegs ist. Deshalb auch hier keine vorgefertigte Packliste.
Wir sind für alle Wettersituationen gerüstet. Von Badehose bis Winterjacke, von Sonnenhut bis Gummistiefel ist bei uns alles mit an Board. Tendenziell haben wir mehr Sommerkleidung als Winterkleidung dabei, da wir versuchen immer der Sonne hinterher zu fahren.
Die Winterkleidung bewahren wir während der Sommermonate in der Garage auf und tauschen sie in den Wintermonaten aus.
Egal wo man mit dem Wohnmobil unterwegs ist, es wird sich immer eine Möglichkeit finden, Wäsche zu waschen. Also gilt auch hier, weniger ist mehr!

In unserem Travel-Shop findest du einige der Produkte, die wir auf Reisen immer dabei haben.
Wir hoffen, dass wir dir mit unseren Packlisten weiter helfen konnten und wünschen dir einen guten Reisestart.

Du findest, wir haben wichtige Dinge in unseren Packlisten vergessen, oder auf manches kann auch verzichtet werden? Dann würden wir uns sehr über dein Feedback in den Kommentaren freuen.

Comments:

  • Miriam Hopp

    28. April 2020

    Wie passend! Wir bereiten uns gerade für eine Reise mit dem Wohnmobil vor.

    reply...
  • Janina

    9. Mai 2020

    Sehr hilfreich.

    reply...

post a comment